-- WEBONDISK OK --

8 Fazit

Der klassische IT-Servicekatalog macht wenig Appetit auf das Angebot. Im Gegenteil, häufig schreckt er durch technische Formulierungen ab. Der Kunde bekommt keine Idee davon, wozu die einzelnen Services nützlich sind. Der Servicekatalog ist ein wichtiges Element in der Kundenbeziehung. Das Angebot der IT-Abteilung oder des Providers darf in der Sprache des Kunden beschrieben werden. Dem Leser soll sofort klar werden, welchen Nutzen er mithilfe der einzelnen Services erreichen kann. Der Beitrag beschreibt drei pragmatische Schritte zu einem Servicekatalog:

Schritt 1: Services identifizieren und Servicebaum erstellen

Schritt 2: Eigenschaften eines Dienstes beschreiben und Service Level Agreements erstellen

Schritt3: Servicekatalog und Verrechnung

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels IT-Servicemanagement. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.
AuthError