-- WEBONDISK OK --

03485 IT Service Desk – Service trotz Wachstums

In vielen Unternehmen wächst mit der Bedeutung von IT auch die IT-Abteilung personell mit. Das Gesicht der IT-Abteilung sind vor allem die IT-Mitarbeiter, die helfen, Störungen beim Endanwender zu beseitigen. Allerdings werden dieser Aspekt und die Notwendigkeit von Selbstmarketing sehr oft vernachlässigt, vermutlich, weil man sich als interne Serviceeinheit in trügerischer Sicherheit wiegt, dass der Anwender sowieso keine Alternative hat. Doch die stärkere Cloud-Nutzung und eine wachsende Schatten-IT zeigen, wie ersetzbar sich interne IT-Bereiche zum Teil machen.

Damit die IT die nötige Relevanz behält und nach außen die Qualität zeigen kann, die sie tatsächlich liefert, ist es unabdingbar, den Single Point of Contact (SPoC) für den Anwender zum Dreh- und Angelpunkt des eigenen strategischen Denkens zu machen.

Da im deutschen Mittelstand die Ausgangslage sehr unterschiedlich ist, beschreibt der folgende Text die Reise der „Turnschuh-IT” zur Serviceeinheit mit Outsourcing-Anteilen, um möglichst viele Szenarien abzudecken.

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels IT-Servicemanagement. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.
AuthError